Regeln für die Rückkehr aus einem Risikogebiet

Der Krisenstab hat folgende Regeln erlassen, die bis auf Weiteres gelten:

 

letzte Aktualisierung: 24. September 2021

Für Personen, die aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen, gelten die hier aufgeführten Einreisebedingungen.
 

Wann immer in Ihrem Team ein neuer Mitarbeiter / eine neue Mitarbeiterin aus einem Risikogebiet einreist und die Quarantäne im Gästehaus verbringt, müssen Sie vorab die Kontaktperson Ihres Instituts benachrichtigen, d. h. für MPI-IS und IMW und für MPI-FKF und VAD. Diese Campus-Anmeldung ist unabhängig von der vorgeschriebenen Anmeldung bei den Behörden unter https://www.einreiseanmeldung.de

Solche neuen Mitarbeiter*innen können den Schlüssel zu ihrem Gästehauszimmer nur an der Rezeption in der Heisenbergstr. 1 erhalten. Wir empfehlen, dass die Kontaktperson jedes Teams ebenfalls anwesend ist und den Schlüssel außerhalb unseres Gebäudes übergibt, wobei beide eine Alltagsmasken tragen und immer einen Abstand von mindestens 1,5 Metern einhalten müssen.

Es ist wichtig, dass jedes Team klar kommuniziert, dass die unter Quarantäne gestellte Person ihr Zimmer während der gesamten Dauer der Quarantäne nicht verlassen darf – außer in einem Notfall wie z. B. einem Feueralarm oder wenn sie von den Behörden aufgefordert wird, sich auf COVID-19 testen zu lassen. Betroffene dürfen weder mit ihren Nachbarn in Kontakt kommen, noch in gemeinsame Bereiche des Gästehauses oder zu Spaziergängen ins Freie gehen. Die Gemeinschaftsküchen im Gästehaus dürfen durch betroffene Personen während der Quarantäne ebenfalls zu keiner Zeit benutzt werden.

Um die Gesundheit des Reinigungspersonals nicht zu gefährden, wird es während der verpflichtenden Quarantäne keinen Reinigungsservice für die Zimmer der neuen Mitarbeiter*innen geben.

Wir bitten alle gastgebenden Abteilungen, Forschungsgruppen und andere Einheiten, dafür zu sorgen, dass alle neuen Mitarbeiter*innen, die im Gästehaus unter Quarantäne stehen:

  • diese sehr wichtigen Vorschriften verstehen und befolgen,
  • täglich mit Lebensmitteln und notwendigen Alltagsgegenständen versorgt werden und
  • während der Quarantäne physisch und geistig gesund bleiben.

Wir empfehlen, neue Mitarbeiter*innen mindestens einmal täglich – auch am Wochenende – virtuell zu kontaktieren, um zu überprüfen, ob alles in Ordnung ist, und bei der Lösung eventueller Probleme zu helfen.

Wenn der/die neue Mitarbeiter*in während des Aufenthalts im Gästehaus COVID-19-ähnliche Symptome zeigen sollte, sollte die Person zusammen mit der Kontaktperson des Teams sofort , unseren Betriebsarzt (https://www.praxis-am-wiesental.de/de), informieren und seinen Rat zum weiteren Vorgehen einholen. Natürlich müssen auch die Behörden auf dem Laufenden gehalten und die Anweisungen befolgt werden, die der/die Mitarbeiter*in nach der digitalen Einreisemeldung erhält.

Sollte es eine(n) neue(n) Mitarbeiter*in mit starken COVID-19-Symptomen geben, rufen Sie die Nummer 116 117 an, um den ärztlichen Bereitschaftsdienst zu erreichen, oder 112, um den Rettungsdienst zu erreichen. Die meisten neuen Mitarbeiter*innen werden die Notrufnummern nicht kennen, daher ist zu empfehlen, dass die Kontaktperson des gastgebenden Teams für neue Mitarbeiter*innen erreichbar ist, und weiß, was wann zu tun ist.

Zur Redakteursansicht